Aufs und abs 
Jetzt verbringe ich schon den dritten Tag zu Hause hustend und keuchend und versuche mich mit Hustensaft, Emser-Pastillen und Schlaf wieder fit zu kriegen. Das wäre sicher leichter, wenn der Rest der Familie gesund mich umhegen würde (welch ein Bild!) Dem ist leider nicht so, sondern alle beide husten und keuchen mit mir um die Wette. Das ist das erste Mal, glaube ich, dass wir alle drei gleichzeitig krank sind.
Aber es gibt nicht nur Schlimmes: letztes Wochenende zum Beispiel haben wir einen wunderschönen Spaziergang bei der Burg Münzenberg gemacht und dabei noch spontan Freunde aus Altenstadt angerufen, die sogar gekommen sind. So hatten wir nicht nur einen schönen Spaziergang, sondern sogar ein unerwartetes Treffen mit alten Freunden. Sogar Eva war aus Washington da - ein extrem unwahrscheinlicher Zufall. Aber echt toll. Können wir gerne wiederholen!



[ Kommentar hinzufügen ]   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 2860 )
Es geht aufwärts 
Nach meinem letzten eher verzweifelten Eintrag , auf den es sogar ein ganz liebes und aufbauendes Feedback gab, will ich jetzt auch verkünden, dass es der letzten Woche alles besser wurde.

Zunächst gab es ein recht übles Wochendende, an dem Henrike am Samstag Fieber bekam. Am Sonntag sind wir mit ihr dann sicherheitshalber in die Kinderklinik gegangen und kamen mit Diagnose "Mittelohrentzündung" zurück, die wir etwas anzeifelten, aber dann doch lieber das Antibiotikum verabreichten. Am Dienstag war dann klar: 3-Tage-Fieber. Antibiotikum abgesetzt und Henrike war wieder topfit. Besonders schön: sie schlief die Nach durch! Und die nächste auch. Und die Nächste!
Seit dem Fieber schläft sie wirklich deutlich besser! Und so geht es uns Eltern natürlich auch gleich viel besser!

[ 4 Kommentare ] ( 57 mal angeschaut )   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 461 )
Gespenster 
Wer uns in letzter Zeit eher wortkarg und kontaktarm durch die Gegend schlurfen sah, hat sich vielleicht gewundert, warum. Ursache sind die seit ein paar Wochen andauernden unruhigen Nächte, die uns Henrike beschert. Auch jetzt nach Vollmond wacht sie immer noch regelmäßig nachts ein- oder zwei Mal auf. Die letzte komplett durchgeschlafene Nacht ist ewig her. Oft hat es geholfen, ihr ihren Schnulli suchen zu helfen, der im Bett verloren ging. Im Moment sieht es aber meist so aus, dass sie beim Aufwachen gleich losweint und sich nur schwer beruhigen lässt. Nehmen wir sie hoch, will sie immer zum Licht und guckt uns mit Scheinwerferaugen an. Ines hat die Tage ausprobiert, was passiert, wenn man dem nach gibt: sie spielt dann munter zwei Stunden vor sich hin! Ein Wachstumsschub könnte es sein, akute Schmerzen definitiv nich.

Etwas ratlos stehen wir nun da, gehen früh ins Bett und versuchen unsere Kräfte zu schonen. Wenn du also derzeit nichts von uns hörst, weißt du, warum. Wer Verständnis für uns hat, kann uns gerne aufbauen. Das hilft gerade am meisten.


[ Kommentar hinzufügen ]   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 2803 )
Adventskalender freigegeben 
Wer die Bilder des Adventskalenders noch mal anschauen möchte, aber seit dem Jahreswechsel durch die Meldung, es sei noch nicht so weit abgehalten wurde, kann es jetzt noch einmal versuchen. Ich habe soeben die Türen auch wieder außerhalb des Dezembers frei gegeben.

Fröhliches Klicken also!

[ Kommentar hinzufügen ]   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 2753 )
Frohes Neues! 
Ein frohes und gesegnetes neues Jahr wünsche ich! War es bei dir in der Silvesternacht auch so nebelig? Ich habe noch keine so nebelige Knallerei erlebt, wie dieses Mal. Wir haben bei Freunden "auf dem Acker" gefeiert, wo das nächste Haus ein paar Hundert Meter weiter liegt. Als wir um 24 Uhr raus gingen, hörte man überall Geknalle und sah auch Lichtblitze - das war's dann aber auch. Zumindest die eigenen Raketen platzten noch unter der Nebeldecke, so dass wir doch noch mehr als die bengalischen Feuer genießen konnten.

Auch Henrike verbrachte die längste Nacht ihres Lebens, da sie nicht ins Bett wollte und wir sie zur Stressvermeidung rumlaufen ließen, bis sie umfiel. Kurz vorher angelte ich sie (kurz nach zehn!) und packte sie ins Bett, wo sie dann friedlich die Knallerei verschlief, uns aber - wie immer - um kurz nach acht weckte. Keine Gnade ...

Heute war dann nach dem Urlaub wieder mein erster Arbeitstag, der für Januar erstaunlich ruhig verlief. Es galt einen neuen Mitarbeiter in Emfang zu nehmen und ihm Starthilfe zu geben und mich um ein paar neue und alte Problemchen zu kümmern.

Vorsätze für 2008? Dafür bin ich ja eher nicht der Typ, aber wenn, dann wäre das eine bessere Kontaktpflege bei denjenigen von euch, denen ich nicht automatisch über den Weg laufe. Da ich mich selber immer sehr schwer tue, nach langer Zeit mal wieder anzurufen, würde ich mich freuen, wenn mir der eine oder andere die Bürde erleichtert und seinerseits anruft. Ich würde mich echt freuen!
Wer Lust hat, kann mich auch anskypen. Die Videotelefonie damit funktioniert sehr gut und ist einfach zu installieren. Mein Skype-Name ist christoph.granz.

Auf ein schönes Wiederhören/-sehen 2008! :-)

Foto: Wikimedia Commons

[ Kommentar hinzufügen ]   |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link  |   ( 3 / 1133 )

Zurück Weiter